Unsere Geschichte

history
Am 27. Juni 1902 gründeten Elias Gunnell, Charles West und Lynford Geer das Unternehmen Manitowoc Dry Dock Company und stellten 90 Mitarbeiter zum Bau und zur Reparatur von Schiffen aus Holz ein. Wahrscheinlich würden sie das heutige Unternehmen nicht wiedererkennen, doch sie würden die Grundwerte des Unternehmens, die sich noch nach mehr als hundert Jahren bewähren, erkennen.

Mit dem Unternehmensgeist und der Weitsicht, die zum Markenzeichen von Manitowoc wurden, errichtete das Unternehmen ein Gebäude zur Stahlfabrikation und begann bereits zwei Jahre später mit dem Bau von Schiffen aus Stahl. 1910 wurde der Name des Unternehmens in Manitowoc Shipbuilding and Dry Dock Company geändert.

Das frühe 20. Jahrhundert bescherte dem Schiffsbaubetrieb turbulente Zeiten. In einer instabilen Phase der US-Wirtschaft musste Manitowoc jegliche Wachstumschance nutzen. 1925 begann Hauptgeschäftsführer Charles West als Subunternehmer für die Moore Speedcrane Company mit dem Bau von Kranen. Dieser Schritt war der Anfang der Tradition zur Herstellung von Weltklasse-Kranen. Aufgrund der reichhaltigen Produkt- und Dienstleistungspalette war Manitowoc die einzige Werft an den Großen Seen, die die finanziellen Belastungen der geschwächten nationalen Wirtschaft in den 30er Jahren überlebte.

Ab den 30er Jahren stieg der Auftragsbestand stetig und Manitowoc begann damit, Arbeiter selbst aus dem weit entfernten Minnesota und Michigan einzustellen. Im Sommer 1944 zeichneten sich die ersten Pläne für einen dritten Geschäftsbereich zur Ergänzung der Kran- und Schiffbausparten ab.

1945 wurde Equipment Works gegründet, ein Unternehmen, das Produkte wie z. B. Kühlwagen und Trocknungsgeräte herstellte. Equipment Works entwickelte sich später zu Manitowoc Foodservice, einem Geschäftsbereich, der gewerbliche Eismaschinen und andere Küchengeräte liefert. Schließlich gliederte sich dieser Bereich 1952, nach sieben Jahren, aus und Manitowoc Shipbuilding Company feierte sein 50-jähriges Bestehen. Wir wurden offiziell The Manitowoc Company.

Manitowoc begann seine globale Expansion in den 60er Jahren, als Westeuropa zu einem Wachstumsmarkt für US-Baumaschinen wurde.

Im Frühling 2000 kündigte Manitowoc seine 300-Millionen-US-Dollar-Akquisition von Potain, einem Turmdrehkranhersteller, an. Mit Potain als Bestandteil der Manitowoc-Familie kamen Fertigungswerke in Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal und China hinzu.

2002 erwarb Manitowoc Cranes das Unternehmen Grove Cranes, einen Hersteller von Mobilteleskopkranen. Groves Fertigungsstandorte in Shady Grove (US-Bundesstaat Pennsylvania) und Wilhelmshaven (Deutschland) erweiterten unsere Fertigungskapazität erheblich.

Seit der Gründung als Manitowoc Dry Dock Company bis heute hat sich Manitowoc zu einem erfolgreichen, eigenständigen Kranunternehmen entwickelt. Dadurch können wir unsere gesamte Energie und all unsere Ressourcen darauf konzentrieren, „ein globales Cranes-Team“ zu sein. Das ist die nächste Etappe auf unserer Reise und sie entspricht dem, was wir schon immer taten: Wir passen uns an die sich verändernden Umstände an, damit wir stark bleiben, wachsen und Wertschöpfung für Aktionäre erzielen können.
JavaScript Menu Courtesy of Milonic.com
 Processing Request