Nachrichten
Media Contacts
Cristelle Lacourt
Manitowoc Cranes
+33 472 182 018
cristelle.lacourt@manitowoc.com
Charlie Ebers
SE10
+44 207 923 5864
ebers@se10.com
RSS Feed
RSS Feed
Unterzeichnen to the latest Manitowoc news
News Release

Potain enthüllt neue Topless-Produktreihe auf der bauma 2016

19.01.2016

Manitowoc wird auf der bauma 2016 drei seiner innovativsten Potain-Turmdrehkrane ausstellen, darunter den ersten aus einer neuen Produktreihe. Der völlig neue MDT 389 steht stellvertretend für die neue Serie und wird zusammen mit dem leistungsstarken MR 418 mit Verstellausleger und dem MDT 219 – dem neuesten auf der City-Kranreihe beruhenden Typ – ausgestellt. Alle drei Krane werden zum ersten Mal auf einer Fachmesse in Europa vorgestellt. 

Wir präsentieren: Potains neueste CCS-Kranbaureihe
Der MDT 389 ist der größte einer neuen Reihe von Topless-Kranen von Potain, die allesamt mit dem Manitowoc-Kransteuerungssystem (CCS) ausgerüstet sind. Das komplette Spektrum besteht aus dem MDT 249, MDT 259, MDT 269, MDT 319 und dem MDT 389.

Das CCS ist ein revolutionär neues, benutzerfreundliches Bediensystem, das in absehbarer Zeit in allen neuen Potain-Turmdrehkranen verfügbar sein wird und das seinen Benutzern den höchsten Grad an Komfort und Flexibilität, eine unter ergonomischen Gesichtspunkten ausgezeichnete Bedienung und eine verbesserte Hubleistung bietet. Diese gesteigerte Produktivität bedeutet schnellere Investitionsrenditen für Besitzer von Potain-Kranen. 

„Wir befinden uns bei der Turmdrehkranentwicklung an vorderster Front und werden mit der Einführung des CCS in unseren Potain-Kranen unsere führende Marktposition auf Jahre hinaus zementieren“, so Jean-Noel Daguin, SVP für Potain-Turmdrehkrane bei Manitowoc. „Potain baut schon seit Jahrzehnten Turmdrehkrane, die einfach aufzustellen und zu benutzen sind und sich durch eine hohe Konfigurationsflexibilität auszeichnen. Unsere weltweiten Konstruktionsteams haben jahrelang daran gearbeitet, diese neue Kranserie zu verwirklichen. Heute sind unsere Krane besser denn je, mit Leistungsmerkmalen, die alles übertreffen, was der Markt derzeit zu bieten hat.“

Wie andere Topless-Krane von Potain eignet sich auch der MDT 389 ausgezeichnet für Einsatzorte mit einem beschränkten Platzangebot, an denen mehrere Krane benötigt werden, da sein Design es ermöglicht, dass mehrere Krane auf einer kleineren Fläche übereinander drehen können. Laut Thibaut Le Besnerais, Potains globalem Produktleiter für Obendreher-Turmdrehkrane, gibt es eine ganze Reihe weiterer Leistungsmerkmale, welche die MDT-Krane von Potain mit zu den besten ihrer Art machen. 

„Die MDT-Serie bietet nicht nur ein frisches, modernes Design, das eine sehr schnelle Bodenvorbereitung und Montage ermöglicht, sondern sie schlägt, was die Transportfähigkeit angeht, auch mühelos die Konkurrenz. So sind beispielsweise das Drehteil, der Kabinenmast und die Ultra View-Kabine eine einzige, kompakte Einheit, während der Gegenausleger eingeklappt und die Hubwerksplattform so dimensioniert werden kann, dass sie weniger Platz in Anspruch nimmt“, sagte er. „Darüber hinaus sind die einzelnen Mechanismen zur Vereinfachung des Zugangs und der Wartung in einem zentralen Schaltschrank   zusammengefasst.“

Der MDT 389 ist serienmäßig mit dem CraneSTAR-System von Manitowoc ausgerüstet, einem GSM-Datenübertragungssystem, das Informationen über Kranpositionen und -einsätze liefert und somit das Flottenmanagement unterstützt. Zwei Ausführungen des Potain MDT 389 sind lieferbar, eine mit einer maximalen Tragfähigkeit von 12 t, die andere mit einer Tragfähigkeit bis 16 t. Beide können mit einem bis zu 75 m langen Ausleger ausgerüstet werden. Die 12-t-Ausführung kann an der Auslegerspitze3,4 t heben, die 16-t-Version 3,3 t. Die 16-t-Ausführung wird auf der bauma 2016 gezeigt. 

Bessere Steuerung und Bedienbarkeit für Hubarbeiten in Innenstädten

Das CCS-Bediensystem in Potain-Turmdrehkranen wurde erstmals im Juni 2015 bei einer von Kunden und Pressevertretern besuchten Veranstaltung im französischen Manitowoc-Werk in Saint-Pierre-de-Chandieu vorgestellt. wurde. Damals stellte Potain eine kleinere Serie von Kranen vor, die mit dem CCS ausgerüstet waren, nämlich die Reihe der MDT City-Krane, zu der auch der auf der bauma 2016 präsentierte MDT 219 gehört. Weitere Krane dieser Serie sind der MDT 109, der MDT 139 und der MDT 189. 

Der MDT 219 ist wie der MDT 389 der Typ mit der höchsten Tragfähigkeit in seiner Klasse . Es sind zwei Ausführungen des MDT 219 lieferbar: eine mit einer  maximalen Tragfähigkeit von 8 t, die andere mit einer maximalen Tragfähigkeit von 10 t. Auf der bauma 2016 wird der 8-t-Typ gezeigt. Bei allen diesen Maschinen handelt es sich um Weiterentwicklungen vorheriger MDT City-Krane mit Auslegerlängen von 55 m bis 65 m und einer Tragfähigkeit von 6 t bis 10 t.

Durch die Einbeziehung des CCS in die neue Potain-Topless-City Kranserie können Auftragnehmer ihre Arbeit nicht nur schneller, sondern auch präziser erledigen. Dem Kranführer werden ein höherer Komfort und eine auf mehr Ergonomie abgestimmte Bedienung geboten; die in diesem Kran steckende Technologie ermöglicht aber auch eine genauere Steuerung beim Positionieren von Lasten sowie größere Tragfähigkeiten. Was den MDT 219 anbelangt, so verschafft die Integration des CCS dem Kran einen Lastdiagrammvorteil von bis zu 12,5 % gegenüber dem MDT 218 A, dem entsprechenden Topless-City-Kran von Potain vor der Entwicklung des CCS. Dieser Vorteil bzgl. des Lastdiagramms wird beim Betrieb des Krans im Potain Plus-Modus sogar um zusätzliche 7,2 % gesteigert. Im Potain Plus-Modus begrenzt das CCS die dynamischen Kräfte der Lastbewegungen bei gleichzeitiger Anpassung der Geschwindigkeit und Beschleunigung der Hubabläufe. Damit wird die in der Lastkurve verfügbare Tragfähigkeit optimiert. 

Bei der Erstpräsentation der neuen MDT City-Krane Mitte 2015 bot Manitowoc zudem eine Vorpremiere von zwei neuen Kranführer-Aufzugslösungen, die beide in Partnerschaft mit Alimak Hek entwickelt wurden. Diese Lösungen ermöglichen den schnellen und effizienten Transport des Kranfahrers zur und von der Kabine. Bei ihrer Produktion wurde auf die Erfüllung auch der strengsten Vorschriften geachtet, wie sie in Ländern wie Frankreich und den Niederlanden, aber auch in skandinavischen Ländern, von besonderer Relevanz sind. 

Eines dieser Systeme – CabLIFT – ist ausschließlich bei Potain-Kranen erhältlich und wird auf der bauma 2016 in einem MDT 219 gezeigt. Sein Design ist so schmal, dass es in alle K-Mastsysteme von Potain eingepasst werden kann, die in drei Breiten von 1,6 m, 2,0 m und 2,45 m erhältlich sind. Zudem ist es mit allen Turmdrehkranunterbauten, Verankerungsfüßen, Unterwagen und Fundamentkreuzenkompatibel. Zur intelligenten Konstruktion von CabLIFT gehört eine Wartungsplattform oberhalb der Aufzugskabine, die den Aufbautechnikern während des Zusammenbaus des Mastes und des Kranaufbaus einen komfortablen Zugang und hohe Sicherheit bietet. Die Kranführer-Aufzugslösung, die Mitte 2015 ihre Vorpremiere erlebte, ist ein extern montiertes System mit der Bezeichnung TCL. Beide Systeme werden noch im Laufe dieses Jahres im Handel erhältlich sein. 

Präsentation des Potain MR 418 in Europa
Der Potain MR 418 ist der erste Typ einer modernisierten Reihe von Kranen mit Verstellausleger, die 2014 auf den Markt gebracht wurden. Alle besitzen vollständig frequenzgesteuerte Antriebe, um eine präzise Steuerung zu gewährleisten. Die maximale Tragfähigkeit des Krans beträgt 24 t und die maximale Auslegerlänge 60 m. Es handelt sich bei diesem Typ um einen extrem kompakten Kran, der schnell zusammengebaut und schnell in Betrieb genommen werden kann und auf Hochhausbaustellen extrem schnelle Hubgeschwindigkeiten erzielen kann. Seine Spitzenleistung erbringt der Kran dann, wenn er mit dem optionalen Hubwerk 270 LVF 120 (in den USA unter der Bezeichnung 320 LVF 120 vertrieben) ausgestattet ist, das sich durch eine branchenführende Hubleistung auszeichnet und sich ideal für Arbeiten in Kraftwerken und an Hochhäusern, einschließlich extrem hoher Gebäude, eignet.

Die Kapazität der Hubtrommel von 826 m des 200-kW-Hubwerks bedeutet, dass bei Einfachscherung eine Hakenhöhe von 826 m möglich ist; doppelt geschert ist eine Hakenhöhe  von 413 m möglich. Darüber hinaus kann das Hubwerk für eine höhere Produktivität Geschwindigkeiten von bis zu 254 m/min erreichen; dank der Leistungsregelungsfunktion kann es mit verschiedenen Stromquellen betrieben werden, sodass es auch bei Stromversorgungen mit begrenzter Leistung am Einsatzort genutzt werden kann. Weiterhin kann es sich automatisch an ein 50- oder 60-Hz-Stromnetz anpassen, sodass es leichter in verschiedenen Ländern eingesetzt werden kann.

Kunden, die nicht die volle Leistung des Hubwerks 270 LVF 120 benötigen, können sich stattdessen für das 150 LVF 120 mit 110 kW entscheiden (das in den USA unter der Bezeichnung 180 LVF 120 geführt wird und zur Serienausstattung des Krans gehört). Dieses Hubwerk verfügt über eine Hubtrommelkapazität von 552 m und kann Seilgeschwindigkeiten bis 210 m/min erzielen. Die diesem Design  eigene Flexibilität bedeutet, dass die Kunden die für sie optimale Konfiguration auswählen und damit sicherstellen können, dass sie unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Anforderungen die bestmöglichen finanziellen Ergebnisse erzielen. 

Den Kunden werden aber wahrscheinlich nicht nur die neuen Antriebe und besseren Tragfähigkeiten zusagen. Die benutzerfreundliche Konstruktion des Krans sieht vor, dass der Verstellmechanismus und das Hubwerk im Gegenausleger  montiert sind – ein einmaliges Konstruktionsmerkmal –, während eine große, leicht zugängliche Wartungsplattform hinter der Kabine den Technikern die Möglichkeit bietet, von einem einzigen Punkt aus alle wichtigen Wartungsstellen zu erreichen.

Die schnelle Inbetriebnahme des Krans ist auf ein neues integriertes Steuersystem zurückzuführen, das es den Technikern ermöglicht, den Kran wenige Minuten nach Abschluss des Aufbaus betriebsbereit zu machen. Die einfache Eingabe der Länge des Auslegers, der Hakenhöhe und der Prüflast in die SPS Steuerung des Krans gestattet eine schnelle und genaue Kalibrierung.

Was die Hakenhöhe betrifft, so verleiht das intelligente Potain-Mastsystem dem Kran eine größere Flexibilität, um mit den Herausforderungen moderner Hochhäuser besser zurecht zu kommen. Der Kran kann auf Verankerungsfüßen oder auf verschieden großen Unterwagen (6 m x 6 m, 8 m x 8 m oder 10 m x m) montiert werden. So kann, um ein Beispiel zu nennen, auf einem 10 m x 10 m großen Unterwagen eine freistehende Höhe von 90 m erreicht werden, wenn der Kran mit einem 30 m langen Ausleger ausgerüstet ist. Und da das Hauptaugenmerk bei dem Design auf Hochhausanwendungen liegt, benötigt der Kran lediglich drei Verankerungen, um eine Arbeitshöhe von 197 m zu erreichen, wenn er mit einem 30 m langen Ausleger und den Verankerungsfüßen  P850A ausgerüstet ist (Windbedingung FEM 1.001).

Infos über The Manitowoc Company Inc.
The Manitowoc Company Inc. wurde 1902 gegründet und ist ein weltweit führender Hersteller von Kranen und Hublösungen mit Produktions-, Vertriebs- und Kundendienststandorten in 20 Ländern. Manitowoc wird als einer der richtungsweisenden Innovatoren und Anbieter von Raupen-, Turmdreh- und Mobilkranen für die Schwerbauindustrie anerkannt. Ergänzt werden die Kranreihen durch eine breite Palette branchenführender Produktunterstützungsdienstleistungen im Bereich Aftersales. Im Jahr 2016 betrug Manitowocs Gesamtumsatz 1,6 Milliarden US-Dollar, wobei mehr als die Hälfte außerhalb der Vereinigten Staaten erzielt wurde.
 Processing Request