Nachrichten
Media Contacts
Andreas Cremer
Manitowoc Cranes
+49 4421 294 4276
andreas.cremer@manitowoc.com
Damian Joseph
SE10
312.548.8441
damian.joseph@se10.com
RSS Feed
RSS Feed
Unterzeichnen to the latest Manitowoc news
News Release

Hermann Kranverleih nimmt ersten Grove GMK5150L in der Oberpfalz in Betrieb

06.12.2017

  • Der Fünfachser punktet mit seinen kompakten Abmessungen, seiner hochmodernen Technologie, großem Bedienkomfort sowie seinem hohen Teilballast.
  • Als stärkster Taxikran seiner Klasse ist er für verschiedenste Anwendungen geeignet und hat seine ersten Einsätze bereits erfolgreich absolviert.

Die Hermann Kranverleih GmbH verfügt jetzt über den ersten Grove GMK5150L in der Oberpfalz. Mit einer Tragfähigkeit von 150 Tonnen und seinem 60 Meter langen Hauptausleger eignet sich der Fünfachser ideal für den Auf- und Abbau von Turmdrehkranen und andere Anwendungen, die eine große Hubkraft in großen Höhen erfordern. Für diese universelle Einsetzbarkeit ist der Neuzugang in der Flotte von Hermann Kranverleih mit einer 18 Meter langen Doppelklappspitze, einer mechanischen Schwerlastspitze sowie einer zweiten Hubwerkswinde für das Drehen hoher Wandplatten ausgestattet.

Auch die umfangreichen Sicht- und Komfort-Features überzeugten Geschäftsführer Manfred Hermann und sein Team. Das innovative „Bird-View“-Kamerasystem beispielsweise erlaubt dem Fahrer, sein Umfeld samt toter Winkel sowohl im Rangierbetrieb auf der Baustelle als auch bei der Fahrt auf der Straße vollständig über einen zusätzlichen großen Bildschirm mit 270-Grad-Rundumsicht einzusehen. Komfortabel für den Kranführer sind die neue Oberwagenklimatisierung mit automatischer Temperaturkontrolle, das „Megatrak“-Fahrwerk mit Einzelradaufhängung für einfaches Manövrieren auf der Baustelle sowie die ergonomisch gestaltete Unterwagenkabine mit freiem Durchstieg. Letzteres ermöglicht dem Fahrer, bequem zur Beifahrertür auszusteigen, beispielsweise wenn die Fahrertür auf engen Baustellen nicht zu öffnen ist.

Seine ersten Einsätze hat der neue GMK5150L von Hermann Kranverleih bereits hinter sich. Im Regensburger Neubaugebiet „Marina Quartier“ half der Kran beispielsweise beim Abbau eines dort eingesetzten Turmdrehkrans. Dabei punktete er insbesondere mit seiner schmalen Abstützbasis, denn die Stellfläche war aufgrund einer angrenzenden Transportstraße nur sehr knapp bemessen – ein größerer Kran hätte dort keinen Platz gefunden. Zudem ließen sich Zeit und Kosten einsparen, da der GMK5150L mit seinem hohen Taxiballast den Turmdrehkran ohne zusätzliche Hilfsmittel einfach und problemlos demontieren konnte.

„Der GMK5150L als stärkster Taxikran seiner Klasse mit einem Teilballast von 10,2 Tonnen erfüllt all unsere Anforderungen an einen kompakten und dennoch besonders starken Kran, der innerhalb der Gewichtsvorgaben bleibt und ohne ein zusätzliches Zubehörfahrzeug auskommt“, resümierte Manfred Hermann, Geschäftsführer der Hermann Kranverleih GmbH aus Wackersdorf. Um sicherzustellen, dass alle Krane die gesetzlichen Gewichtsvorgaben einhalten, hat Manitowoc in seinem Werk in Wilhelmshaven ein spezielles Wiegesystem, bestehend aus drei gekoppelten 50-Tonnen-Waagen, installiert, mit dem alle Krane achsgruppenweise verwogen werden.

Hermann Kranverleih mit Sitz im oberpfälzischen Wackersdorf wurde 1972 gegründet und wird seit 1990 in zweiter Generation von Manfred Hermann geführt. Mit dem neuen GMK5150L gehören zum Fuhrpark nun 15 Krane sowie acht Schwerlast-LKW, mit denen europaweit Schwertransporte durchgeführt werden.

Infos über The Manitowoc Company Inc.
The Manitowoc Company Inc. wurde 1902 gegründet und ist ein weltweit führender Hersteller von Kranen und Hublösungen mit Produktions-, Vertriebs- und Kundendienststandorten in 20 Ländern. Manitowoc wird als einer der richtungsweisenden Innovatoren und Anbieter von Raupen-, Turmdreh- und Mobilkranen für die Schwerbauindustrie anerkannt. Ergänzt werden die Kranreihen durch eine breite Palette branchenführender Produktunterstützungsdienstleistungen im Bereich Aftersales. Im Jahr 2016 betrug Manitowocs Gesamtumsatz 1,6 Milliarden US-Dollar, wobei mehr als die Hälfte außerhalb der Vereinigten Staaten erzielt wurde.
 Processing Request